TLB Thermo-Lunch-Box  

Kurzfassung

Kann man ein Stück Pizza mit Wärmekissen auf eine zum Essen angenehme Temperatur erhitzen?

Wir wollten eine Box entwickeln, in der man mit Hilfe von Wärmekissen ein Stück Pizza erhitzen kann. Dazu haben wir eine handelsübliche Frühstücksdose mit unterschiedlichen Isolationsmaterialien ausgestattet und kontinuierlich die Temperaturentwicklung im Inneren der Dose bzw. der Pizza sowie punktuell auch außerhalb der Thermo-Lunch-Box gemessen.

Unsere Beobachtungen, die wir während der Versuche machten, waren recht erstaunlich: Die Diagramme zeigten uns, dass man das Stück Pizza am besten warm kriegt, wenn man eine Styroporummantelung ohne Aluminiumschicht verwendet. So kann man innerhalb einer Stunde über einen recht langen Zeitraum eine angenehme Esstemperatur von über 45C im Inneren der Pizza erreichen.
Eine zweite Styroporummantelung erwies sich während dieser Beobachtungszeit - dann würden wir die Pizza spätestens gern gegessen haben - als unnütz, würde die Pizza auf längere Zeit aber wahrscheinlich besser warm halten.
Auch eine Aluminiumschicht bringt unter den genannten Bedingungen weder einen Temperatur- noch einen Zeitgewinn.
Hier einige Tabellen die das Ergebnis verdeutlichen:

Messvariante 10 Minuten Max. Temperatur 60 Minuten
TLB-leer(ohne-60) 40,7C 41,0C 35,2C
TLB-leer(1styr-60) 44,9C 45,5C 44,9C
TLB-leer(2styr-60) 42,2C 44,9C 44,9C

Messvariante 10 Minuten Max. Temperatur 60 Minuten
TLB-pizz(ohne-60) 31,0Cv 38,6C 36,9C
TLB-pizz(1styr-60) 35,6C 47,6C 47,6C
TLB-pizz(2styr-60) 30,6C 43,6C 43,6C

Messvariante 10 Minuten Max. Temperatur 60 Minuten
TLB-pizz(alu-60) 32,1C 40,9C 40,1C
TLB-pizz(alu-60) 36,6C 43,6C 42,9C
TLB-pizz(alu-60) 30,1C 43,9C 43,3C

Durch sorgfältige Beachtung stets gleicher Start- und Umgebungsbedingungen haben wir versucht, äußere Einflüsse auf die Messergebnisse möglichst gering zu halten.
Auch einen eventuellen "Verschleiß" der Wärmekissen nach häufigem Gebrauch konnten wir durch eine Kontrollmessung ausschließen.

Schließlich stellten wir uns selbst Wärmekissen her - sie funktionierten so gut wie die gekauften.

In Zukunft heißt es also - Morgens vor der Schule: Die Pizza in die TLB packen.
- Nach der fünften Stunde: Die Wärmekissen aktivieren
- Nach der sechsten Stunde: Ohne Stress die warme Pizza genießen.
- Am langen Nachmittag: Gut genährt am Unterricht teilnehmen.



von Lavinia Thelen und Hannah Bott (Schüler experimentieren)



<< Zurück zur Übersicht



Regionalwettbewerb "jugend forscht/Schüler experimentieren" Köln, 2005